31.01.2020 transformance

31.01.2020 transformance

10. Januar 2019 Aus Von rgschrey

Im Rahmen der Lecture/Performance Reihe TRANSFORMANCE zeigen die preisgekrönten Animatoren Dina Velikovskaya (Berlin/Moskau) &  Florian Grolig (Berlin) Animationsfilme aus ihrem Oeuvre. Darunter auch ihre aktuellen Filme, die gerade auf vielen Festivals in Europa laufen. Sie geben Einblicke in die Produktion und Hintergründe des speziellen Mediums und sprechen über Möglichkeiten dieses in der Kulturellen Bildung einzusetzen. Mit dieser Folge von TRANSFORMANCE sind wir ausnahmsweise an unserer Heimatinstitution.

31.01.2020 /// 18.00 // Frankfurt University of Applied Sciences – Theater im Gebäude 2 / Nibelungenplatz 1

Dina Velikovskaya, geboren 1984 in Moskau, studierte an der Russian State University of Cinematography n. a. S. A. Gerasimov (VGIK) und der High Animation School-Studio “SHAR” (Moscow). Seit 2015 arbeitet sie im russischen Animations Studio-”Pchela” und als freie Amimateurin in Berlin. Ihre Filme gewannen viele Preise auf internationalen Filmfestivals. http://www.velikovskaya.de/

Florian Grolig ist Animationsfilmer, Produzent  und Game Designer. Er studierte an der Kunsthochschule in Kassel, wo er einige presigekrönte Animationsfilme produzierte. Er ist Co-Gründer des ‘Black Pants Game Studio’, dessen erstes Computer Spiel ‘Tiny & Big’ einige Aufmerksamkeit erregte. Sein letzer Animationsfilm ‚In The Distance‘ lief weltweit auf Festivals und erhielt zahllose Preise und Nominierungen, unter anderem eine Nominierung für den European Film Award. Sein aktueller Film ‚Friends‘ hatte im November 2019 Premiere. https://vimeo.com/floriangrolig

///Die Lecture/Performance-Reihe TRANSFORMANCE mit Gästen aus Kunst und Kultureller Bildung bringt zeitgenössische performative Positionen in sozialen Feldern an verschiedene Orte der Kultur, der kulturellen Bildung und der sozialen Arbeit in Frankfurt. Neben den künstlerischen Arbeiten können Gäste auch die Institutionen und deren Arbeit kennen lernen, sowie im Anschluss in entspannter Atmosphäre diskutieren. Organisiert wird die Reihe von Raul Gschrey im Rahmen des Masterstudiengangs „Performative Künste in sozialen Feldern“ an der Frankfurt University of Applied Sciences.

https://performativekuenste.de