„ANEINANDER“ 7.&11.10.2021

„ANEINANDER“ 7.&11.10.2021

28. September 2021 Aus Von rgschrey
Sechs Künstler*innen begeben sich in ANEINANDER in einen künstlerischen Dialog mit sich selbst und miteinander.
Welche Bedeutung hat Religion heute? In welcher Art und Weise sind wir von Religion geprägt?
 
07. und 11. Oktober 2021, 20 Uhr, in den Landungsbrücken Frankfurt.

Ausgehend von religiös konnotierten Formen aus Bewegung und Musik entwickelten die Künstler*innen mit interdisziplinären Zugängen eine Musik-Tanz-Performance. Elemente der Jazz- und Weltmusik treffen auf Performancekunst und Zeitgenössischen Tanz. Grenzziehungen, wie sie zwischen Künsten oder Religionen bestehen, werden erforscht und neubefragt. Ziel ist eine neue Gemeinschaftserfahrung, die stärker auf sinnlicher als auf verbaler Kommunikation basiert und neue Perspektiven auf Religion und Identität eröffnet.

Tanz und Choreographie: Nadja Simchen, Jol Alholo
Gesang: Theresa Stenzel, Ghays Mansour
Klavier und Sound: Key Szost
Percussion: Youssef Laktina
Text und Musik: Theresa Stenzel, Ghays Mansour
Fotografie und Video: Stefan Milev
Grafik: Luise Charlotte Klett
Künstlerische Begleitung: Snežana Golubović