9.11.2019: körper/arbeit/räume

9.11.2019: körper/arbeit/räume

24. Oktober 2019 Aus Von rgschrey

Intermediale künstlerische Positionen

Sa. 9.11.2019 /// 18.00 – 23.00 Ausstellung & Programm, danach Ausklang

ATELIERFRANKFURT // Schwedlerstraße 1-5 // 60314 Frankfurt am Main

Studierende des Masterstudiengangs „Performative Künste in Sozialen Feldern“ an der Frankfurt University of Applied Sciences (FRA-UAS) zeigen intermediale künstlerische Arbeiten im ATELIERFRANKFURT unter der Leitung von Raul Gschrey.

Anne Lotta Bettzieche / Jakub Biesiadecki / Christoph Bonte / Marisa Diehl / Maximilian Fischer / Bita Gharavi / Louisa Huder / Janine Kaupenjohann / Noémie Leiermann / Melanie Mölgg / Marie Möller / Jonathan Scheurich / Johanna Schlenk / Christine Schollenberger / Maximilian Freiherr Teats von Amerongen / Saloua Maskoué.

In den Performances, Installationen, Videos und Fotografien erkunden die Studierenden den menschlichen Körper, körperliche Tätigkeit und das Konzept von Arbeit – den Körper als gesellschaftlich geprägte Institution, seine Oberfläche und seinen (Aktions-)raum.

Die künstlerischen Arbeiten setzen bewusst auf Grenzüberschreitungen – von Medien und Genres – und eröffnen damit neue intermediale Perspektiven auf die uns allen eigene und doch fremde Körperlichkeit und menschliche Tätigkeiten.